Verkehrszeichen: Standard-StVo-Verkehrszeichen

M&F Produktgruppe Verkehrszeichen

Wir bieten Ihnen Verkehrszeichen in RAL - Güte -Qualität! Auch Sonderwünsche werden von uns gerne erfüllt. Alle von uns angebotenen Verkehrszeichen nach StVo tragen das RAL-Gütezeichen.

Folgende Bauarten bei den StVo-Verkehrszeichen sind in Deutschland genormt:

Flachschilder

Flachschilder werden im Allgemeinen aus 2mm starkem Aluminium hergestellt. Aber auch die Verwendung von 3mm Aluminium ist je nach Anwendungsfall sinnvoll. Flachschilder verfügen über keinerlei Randverstärkung. Für die Anbringung von Befestigungsschellen werden die Schilder daher, gemäß IVZ-Norm gelocht.

Randgebördelte Verkehrszeichen "Alkant"

M&F Produktgruppe Alkant-Schilder

Randgebördelte Verkehrszeichen aus Aluminium haben umbördelte Kanten. Duch das Fehlen scharfer Kanten werden Verletzungen verhindert und durch die Bördelung ein hohes Widerstandsverhalten gegen Verformung erreicht. Lochungen im Signalbild wie beim Flachschild entfallen. Für die Befestigung an den Aufstellvorrichtungen werden Klemmschellen aus Aluminium oder Edelstahl verwendet.

Profilverstärkte Verkehrszeichen "Alform"

M&F Produktgruppe Alform-Schilder

Profilverstärkte Verkehrszeichen aus 2mm Aluminium verfügen über ein umlaufendes Kantenschutzprofil. Profil und Blech sind fest miteinander verbunden. Abhängig von der Größe der Verkehrszeichen werden drei verschiedene Profile verwendet: Profil I für alle Verkehrszeichen mit einer Blechdicke von 2mm; Profil II wird eingesetzt für Zeichen mit einer Blechdicke von 3mm und einer Verkehrszeichengröße bis max. 5qm. M&F Produktgruppe Alform-Schilder
Verkehrszeichen mit mehr als 5qm Fläche und einer Blechdicke von 3mm werden mit Profil III ausgerüstet. Zusätzliche Verbindungsprofile ermöglichen die Konstruktion sehr großer Verkehrszeichen, die sich aus mehreren Blechen zusammensetzen. Die Befestigung profilverstärkter Verkehrszeichen erfolgt mittels Klemmschellen, bzw. Aluminiummontageprofilen mit entsprechenden Klemmklötzen.

Die Signalbilder auf Verkehrszeichen

Die Herstellung der Signalbilder auf den Verkehrszeichen erfolgt durch Aufkaschierung auf retroreflektierende Folien. Hierbei handelt es sich ausschließlich um von der BASt zugelassene Materialien. Folgende Varianten werden bei den Folientypen unterschieden:

M&F Produktgruppe Alform-Schilder
  • Folie Typ 1: Auftreffendes Scheinwerferlicht wird in Richtung des Kraftfahrzeuges zurückgeworfen. Diese Retroreflexion wird durch winzige Glaskugeln ausgelöst.
M&F Produktgruppe Alform-Schilder
  • Folie Typ 2: Mit dieser Folie wird eine ca. 3-fach höhere Leuchtdichte als bei der Typ 1-Folie erreicht. Eine besondere Weitwinkligkeit ergibt sich dadurch, dass die Glaskugeln mit der Reflektorschicht zur Hälfte beschichtet sind. Außerdem sind die Glaskügelchen in einzelnen jeweils für sich abgetrennten Waben untergebracht.
M&F Produktgruppe Alform-Schilder
  • Folie Typ 3: Diese Folie ist eine mikroprismatische Reflexfolie. Mit der Typ 3 Folie werden noch einmal ca. 3-fach höhere Leuchtdichten als bei der Typ 2-Folie erzielt. Ursprünglich konzipiert für Überkopfbeschilderungen, findet die Folie Typ 3 immer dort Einsatz, wo erhöhte Aufmerksamkeit vom Verkehrsteilnehmer gefordert wird. Dies sind in den meißten Fällen Gefahrenstellen, oder Unfallschwerpunkte.

Zurück zur Produktgruppe Verkehrszeichen

Zurück zum Seitenanfang